Die Frage, wann sollte ich meine Buchsbaumhecke zurueckschneiden, wird uns oft gestellt. Die Antwort auf diese Frage ist nicht einfach! Der Buchsbaum ist eine genuegsame, vielseitige, immergruene Pflanze, die nicht allzu schnell waechst. Ein Wuchs von mehr als 15 Zentimetern im Jahr ist eher aussergewoehnlich.

Die Vielseitigkeit des Buxus ist ueberall im Garten sichtbar. Man kann ihn als Abtrennung von Beeten und Rabatten verwenden, als Heckenpflanze oder auch als Solitaer in allen moeglichen Formen. Es gibt mehr als 200 verschiedene Buchsbaumsorten, die sich in der Hauptsache durch Blattgroesse und unterschiedlichen Wuchs voneinander unterscheiden. So gibt es Buxus fuer kleine Zierhecken, hohe, kompakte Hecken oder als Solitaerpflanze.

Eselsbruecke fuer den Buchsbaumrueckschnitt

Fuer die Antwort auf die Frage, wann sollte ich meinen Buchsbaum schneiden, gibt es eine Eselsbruecke. In den Monaten mit „r“, mit Ausnahme des fruehen Sebtembers, sollte man den Buchsbaum nicht zurueckschneiden! In den ersten Sebtembertagen kann man den Buxus sehr wohl noch stutzen!

In den Monaten ohne „r“ kann der Buchsbaum mindestens 2 mal und hoechstens 4 mal geschnitten werden. Buxus vertraegt einen Rueckschnitt im allgemeinen sehr gut und treibt schnell neue Zweige und Blaetter. Dabei ist es wichtig die richtige Schnittechnik anzuwenden und den richtigen Moment abzuwarten.

Wann sollte man den Buxus schneiden? Bei nassem oder trockenem Wetter?

Fuer den ersten Rueckschnitt wird am besten ein bewoelkter, oder sogar leicht regnerischer Tag gewaehlt. Schneidet man einen Buxus, aber auch jeden anderen Strauch, werden die Aeste geschaedigt. An warmen Tagen verliert die Pflanze an den Schnittstellen viel Feuchtigkeit. Durch Sonneneinstrahlung vertrocknet das Blatt an den Schnittstellen und verfaerbt sich gelblich. Am Ende des Sommers, spaetestens in der ersten Sebtemberhaelfte, waehlt man am besten einen bewoelkten Tag fuer den letzten Rueckschnitt der Saison.

Starker Immergruener

Wird der Buxus nicht ausreichend zurueckgeschnitten, wirkt sich dies nachteilig aus auf den dichten und kraeftigen Wuchs. Der Rueckschnitt sorgt nicht alleine fuer die gewuenschte Form, sondern stimuliert auch den Wuchs von neuen Trieben und Aesten. Ein dichter, voller Buchsbaum ist besser gegen die Winterkaelte geschuetzt und kann die Last des Schnees besser tragen! Dies ist auch der Grund, warum man einen Buxus nicht zu spaet im Jahr zurueckschneiden sollte. Junge Triebe haben Zeit noetig um gegen den kalten Winter bestehen zu koennen! Goennen Sie Ihrem Buxus deshalb rechtzeitig Ruhe! So behalten Sie einen starken, praechtigen Immergruenen, an dem Sie jahrelang Freude haben! Jetzt noch ein paar Tipps, wie Sie Ihren Buxus am besten schneiden! Fuer den Rueckschnitt koennen Sie eine gewoehnliche, scharfe Heckenschere verwenden. Fuer hohe, gerade Hecken empfiehlt sich eine Motorheckenschere. Fuer den Rueckschnitt oder den Formschnitt von kleinen, filigranen Straeuchern verwendet man idalerweise eine Buchsbaumschere. Sie ist kleiner als eine Heckenschere, mit einer Hand zu bedienen und fuer den feinen Rueckschnitt ideal! Nach dem ersten Schnitt im Fruehjahr sollte der Buxus mit organischem Duenger versorgt werden.

Unsere Buchsbaum