Goldliguster

Den Goldliguster (Ligustrum ovalifolium 'Aureum') erkennt man sofort an seinen markant ovalen, grünen Blättern mit gelbem Rand. In strengen Wintern verliert die Goldligusterhecke zwar ihre Blätter, die Pflanzen treiben jedoch im nächsten Frühling verlässlich wieder gut aus. Kaufen Sie den Goldliguster für Ihre Hecke direkt bei uns selbst gezogen aus der Gärtnerei! Weiterlesen
Weitere produktinformationen >
Den Goldliguster (Ligustrum ovalifolium 'Aureum') erkennt man sofort an seinen markant ovalen, grünen Blättern mit gelbem Rand. In strengen Wintern verliert die Goldligusterhecke zwar ihre Blätter, die Pflanzen treiben jedoch im nächsten Frühling verlässlich wieder gut aus. Kaufen Sie den Goldliguster für Ihre Hecke direkt bei uns selbst gezogen aus der Gärtnerei!
Sichtschutz
besonders blickdicht
Wachstum
durchschnittlich (20-40cm)
Pflege
durchschnittlich
Wasserbedarf
durchschnittlich
Standort
halbschatten, sonne
Winterhart
laubabwerfend
Weitere Erklärung
  • Verfügbare Größen
  • Beschreibung
  • Eigenschaften
  • Einpflanzen
  • Pflegen
  • Kaufen
  • Bestellen

Wurzelware

Goldliguster Wurzelware 40-60 cm

Reservierung möglich, Ab 10/2024 geliefert
Pflanzzeit
Oktober bis Mai
Pflanzabstand
6 Pflanzen pro Meter
Mindestbestellmenge
min. 25 Pflanzen , bestellbar pro 25 (€ 80,00)
Wählen Sie Ihren Mengenrabatt
25+
€ 3,20
Wählen
50+
€ 2,80
Wählen
Du sparst 12%
100+
€ 2,60
Wählen
Du sparst 18%
500+
€ 2,30
Wählen
Du sparst 28%
Weitere produktinformationen >
inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten
Weitere produktinformationen >
- + Stück - + Meter
Reservieren

Goldliguster Wurzelware 60-80 cm

Reservierung möglich, Ab 10/2024 geliefert
Pflanzzeit
Oktober bis Mai
Pflanzabstand
6 Pflanzen pro Meter
Mindestbestellmenge
min. 25 Pflanzen (€ 96,25)
Wählen Sie Ihren Mengenrabatt
25+
€ 3,85
Wählen
50+
€ 3,20
Wählen
Du sparst 16%
100+
€ 2,90
Wählen
Du sparst 24%
500+
€ 2,80
Wählen
Du sparst 27%
Weitere produktinformationen >
inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten
Weitere produktinformationen >
- + Stück - + Meter
Reservieren

Goldliguster - gelbgrüner Farbtupfer für Ihren Garten

Der Goldliguster ist von allen Ligustern die auffälligste Sorte. Mit seinen gelbgrünen Blättern bringt er Farbe in jeden Garten und bietet gleichzeitig ausgezeichneten Sichtschutz. Zudem bietet er durch seinen sehr dichten Wuchs Vögeln einen geschützten Nistplatz. Das ist vor allem wichtig für alle, denen der Naturschutz sehr am Herzen liegt.

Vorteile
  • hübsches, zweifarbiges Blatt
  • beliebt bei Vögeln
  • wächst schnell
Nachteile
  • Blätter sind giftig
  • muss ein bis zweimal pro Jahr geschnitten werden

Eigenschaften des Goldligusters

Schon auf den ersten Blick besonders auffällig am Ligustrum ovalifolium 'Aureum' ist sein zweifarbiges Blatt, das auch für die Namensgebung Goldliguster verantwortlich ist. Weitere Eigenschaften dieser sehr beliebten Heckenpflanze stellen wir Ihnen nun im Einzelnen vor. So können Sie die für sich beste Entscheidung treffen, wenn Sie überlegen, einen Goldliguster zu kaufen:

Wuchs

Der Goldliguster erreicht mit einem durchschnittlichen Jahreswachstum von 30 cm schnell seine maximale Höhe von zwei bis drei Metern. Gleichzeitig bleibt er relativ schmal (mit etwa einem Meter Breite), wodurch er sich auch für schmale Hecken, beispielsweise in kleinen Gärten, gut eignet. Der Liguster 'Aureum' verzweigt stark und wächst besonders dicht. Deshalb ist die Goldligusterhecke auch so beliebt.

Blatt & Blüte

Die kleinen Blätter des Goldligusters sind oval und erinnern an die des Buchsbaums. Daher ist der Strauch ein beliebter Ersatz für den vom Buchsbaumzünsler geplagten Buxus. Wer sich für die Sorte 'Aureum' entscheidet, tut dies meistens wegen seiner auffälligen Blattfarbe: dunkelgrün mit gelbem Rand. Im Sommer (Juni & Juli) bekommt der Strauch cremeweiße Blüten, wenn er nicht vorher geschnitten wurde. Aus diesen wachsen bis zum Herbst kleine, schwarze Beeren.

Winterhärte

Der Liguster 'Aureum' ist winterhart und im Prinzip auch immergrün. In milden Wintern behält der Strauch seine Blätter. Da er jedoch in strengeren Wintern seine Blätter verliert, führen wir den Goldliguster lieber als laubabwerfende Heckenpflanze. Keine Sorge, sollte es dem Goldliguster mal zu kalt werden, treibt er im nächsten Frühling wieder neu aus.

Ligustrum ovalifolium 'Aureum' pflanzen

Die beste Zeit, eine Goldligusterhecke zu pflanzen, ist zwischen Oktober und April. Solange der Boden nicht gefroren ist, wachsen die Sträucher in der Regel gut an. Unser Pflanztipp: Pflanzen Sie Ihre Sträucher am besten an einem bewölkten Tag oder an einem sonnigen Tag erst gegen Abend ein. Damit vermeiden Sie Austrocknung und unnötigen Stress für den Goldliguster.

Standort

Bevor Sie Ihren Goldliguster kaufen, machen Sie sich am besten schon einmal Gedanken über den geeigneten Standort zum Pflanzen: Wählen Sie für Ihre Hecke aus Goldliguster ein sonniges bis halbschattiges Plätzchen. Das mögen diese Sträucher besonders gern. Ideal für den Goldliguster sind deshalb auch Standorte mit vier Sonnenstunden pro Tag.

Boden

Bei der Wahl des geeigneten Standortes für den Goldliguster bzw. Ihre Goldligusterhecke sollten Sie auch unbedingt die Beschaffenheit des Bodens beachten und diese prüfen. Der Ligustrum ovalifolium 'Aureum' bevorzugt, wie die meisten Ligustersorten, nämlich gut wasserdurchlässige Böden, die alkalisch bis leicht sauer sind. Staunässe sollte unbedingt vermieden werden. Diese verträgt der Goldliguster nämlich leider gar nicht.

Pflanzabstand

Damit Ihre Goldligusterhecke schön dicht wird, empfehlen wir Ihnen unbedingt, die Sträucher im richtigen Abstand zueinander einzupflanzen. Wie viele Sträucher Sie dafür kaufen müssen, hängt von der jeweiligen Größe der Pflanzen ab. Die passende Anzahl an Sträuchern für Ihre Goldligusterhecke herauszufinden, ist ganz einfach: Unser praktischer Rechner berechnet für Sie genau, wie viele Sträucher Sie für Ihre Goldligusterhecke kaufen müssen.

Liguster 'Aureum' pflegen

Der Goldliguster ist grundsätzlich eine sehr robuste Heckenpflanze, die mit wenig Pflege auskommt. Dennoch gibt es ein paar Dinge zu beachten, wenn Sie dafür sorgen möchten, dass Ihre Goldligusterhecke gut gedeiht. Gerne geben wir Ihnen deshalb einige Tipps, wie Sie Ihren Goldliguster optimal versorgen, damit sie viel Freude an ihm haben:

Schneiden

Liguster ist für sein schnelles Wachstum bekannt. So wächst auch der Goldliguster etwa 30 cm pro Jahr. Um Wildwuchs zu vermeiden, sollten Sie Ihre Hecke mindestens zweimal pro Jahr schneiden. Wird der Rückschnitt vernachlässigt, wächst die Hecke vor allem in die Breite, wodurch die unteren Äste keine Sonne mehr bekommen und im schlimmsten Fall kahl werden. Unser Tipp: Schneiden Sie die Seiten der Hecke leicht schräg. Wer seine Goldligusterhecke besonders akkurat mag, sollte die Hecken zwischen den Hauptschnitten gelegentlich beischneiden.

Düngen

Es ist nicht nötig, dem Goldliguster häufig Dünger zu geben. Es reicht, die Sträucher einmal im Frühling, zu Beginn der Wachstumsperiode, zu düngen. So erhalten die Pflanzen alle nötigen Nährstoffe für ein gesundes Wachstum und gedeihen gut. Passenden Biodünger können Sie gleich mitbestellen, wenn Sie Ihre Goldligusterhecke kaufen. Er enthält alle wichtigen Nährstoffe.

Gießen

Im Prinzip kann sich der Goldliguster wie alle Ligustersorten über seine Wurzeln selbst mit ausreichend Wasser versorgen. Nur wenn es über längere Zeit heiß und trocken ist, können Sie dem Goldliguster etwas unter die Arme greifen. Auch in den ersten Wochen nach dem Einpflanzen empfehlen wir, die Erde rund um Ihre Goldligusterhecke feucht zu halten. Das ist wichtig, damit die Sträucher gut anwachsen. Am besten gießen Sie übrigens früh am Morgen oder spätabends, wenn die Sonne nicht mehr brennt.

Goldliguster kaufen

Wir züchten unsere Goldligusterpflanzen draußen auf unseren Feldern in den Niederlanden. Hier haben die Sträucher genug Platz, um zu großen und starken Pflanzen heranzuwachsen, die sich in Ihrem Garten optimal entwickeln. Bei HeckenpflanzenTotal können Sie den Goldliguster für eine schöne Hecke in Ihrem Garten als Wurzelware in verschiedenen Größen kaufen.

Wurzelware

Beim Ausgraben der Sträucher sorgt unsere Erntemaschine dafür, dass die Wurzeln samt Erde ausgegraben werden. Dann wachsen die Goldligusterpflanzen nach dem Einpflanzen besser an. Ein Jutesack schützt die Wurzeln während des Transports vor Schäden. Gut zu wissen: Den Goldliguster können Sie nicht im Sommer bei uns kaufen, da Sträucher als Wurzelware nur in der kälteren Jahreszeit eingepflanzt werden können. Sie können ihn aber gerne vorbestellen!

HeckenpflanzenTotal – Ihr Spezialist für Heckenpflanzen

Schon seit über 30 Jahren dreht sich bei uns alles um Heckenpflanzen. In unserer Gärtnerei ziehen wir alle Pflanzen mit viel Liebe und Sorgfalt groß. Dabei liegt uns die Qualität und Gesundheit der Pflanzen am Herzen. Wir wissen genau, was unsere Pflänzchen benötigen, um groß und stark zu werden. Erst wenn Sie bei uns bestellen, holen wir die Sträucher vom Feld und machen sie transportfertig. Unser Transportpartner ist auf die Lieferung von Pflanzen spezialisiert und weiß genau, wie er Ihre Sträucher behandeln muss. So sorgen wir dafür, dass Ihre Bestellung schnell und vor allem frisch und gesund bei Ihnen geliefert wird.

Häufig gestellte Fragen zum Goldliguster (Ligustrum ovalifolium 'Aureum')

Wann sollte man Goldliguster schneiden?

Der Ligustrum ovalifolium 'Aureum' sollte zweimal im Jahr zurückgeschnitten werden, um ihn in Form zu halten. Der erste Schnitt des schnell wachsenden Goldligusters sollte im Frühjahr vor dem Austreiben erfolgen und der zweite dann im späten August. Wir empfehlen, die Seiten der Hecke leicht schräg zu schneiden, damit die unteren Zweige und Äste ausreichend Licht bekommen.

Wie schnell wächst Goldliguster?

Der Goldliguster zählt zu den schnell wachsenden Sträuchern. Pro Jahr wächst die Goldligusterhecke etwa 30 cm in die Höhe. Die Hecke kann problemlos eine Höhe von zwei bis drei Metern erreichen. Mit regelmäßigen Rückschnitten können Sie den Goldliguster leicht in Form halten.

Ist Ligustrum ovalifolium Aureum winterhart?

Der Goldliguter zählt zu den winterharten und immergrünen Pflanzen. Deshalb behält die Goldligusterhecke in weniger kalten Wintern auch alle ihre Blätter. In kalten Wintern wirft sie jedoch Blätter ab. Deshalb gilt der Goldliguster trotzdem als laubabwerfender Strauch. Im nächsten Frühling treibt der Goldliguster dann wieder neu aus.