Aufgrund der rötlichen Farbe der Blätter ist die Rotbuchenhecke in jedem Garten ein Hingucker. Beim Pflanzen einer Hecke ist es wichtig, den richtigen Abstand zwischen den einzelnen Pflanzen einzuhalten. Sonst wächst die Hecke nicht dicht und hat Löcher. Unsere Gärtner geben daher Tipps, wie Sie den richtigen Pflanzabstand bei einer Rotbuchenhecke bestimmen.

Was ist der Unterschied zwischen den verschiedenen Sorten?

Die Rotbuche (Fagus Sylvatica Atropunicea) gehört zur Familie der Buchen. Sie unterscheidet sich von der Grünen Buche (Fagus Sylvatica) durch seine auffälligen roten Blätter. Beide Sorten behalten ihre Blätter auch im Winter. Die Blätter verdorren zwar; sie fallen aber erst im nächsten Frühling ab, wenn der Buchenhecke neue Blätter sprießen. Daher bieten Buchenhecken das ganze Jahr über ausreichend Sichtschutz. Beiden Buchensorten sind übrigens nicht mehr der Hainbuche (Carpinus Betulus) verwandt. Diese gehört zur Familie der Birkengewächse. Der Name Buche ist daher eher irreführend. Anders als die Grüne Buche oder die Rotbuche verliert die Hainbuche ihre Blätter im Winter. Wenn Sie eine Buchenhecke pflanzen möchten, sollten Sie also besonders darauf achten, für welche Sorte Sie sich entscheiden.

Pflanzabstand für die Rotbuchenhecke

Damit Ihre Rotbuchenhecke in kurzer Zeit dichtwächst, sollten Sie beim Pflanzen auf den richtigen Pflanzabstand achten. Dieser ist abhängig von der Größe und der Ausführung der Pflanzen. Wir bieten die Rotbuche im Topf in drei verschiedenen Größen. Bei einer Rotbuche in der kleinsten Größe (125- 150cm) sollten Sie vier Pflanzen pro Meter planen. Bei den übrigen Größen sind drei Rotbuchen pro Meter ausreichend. Außerdem liefern wir die Rotbuche auch als Fertigheckenelement. Ein Element ist einen Meter breit und bereits dichtgewachsen. Die Fertigheckenelemente können direkt eingepflanzt werden und wachsen innerhalb kurzer Zeit komplett dicht.

Rotbuchenhecke pflanzen

Sie wissen jetzt also, wie viele Rotbuchen Sie pro Meter pflanzen sollten. Eine Fertighecke kann im Prinzip das ganze Jahr über gepflanzt werden, solange es nicht friert. Rotbuchen im Topf pflanzen Sie am besten in der Zeit zwischen Oktober bis April. Sie können die Rotbuche samt dem Netz um den Wurzelballen einpflanzen. Das Netzt besteht aus biologisch abbaubarem Material. Es zersetzt sich im Laufe der Zeit von selbst.

Buchenhecken beim HeckenpflanzenTotal

Mit unserem praktischen Rechner können Sie genau ausrechnen, wie viele Pflanzen Sie für Ihre Rotbuchenhecke (oder auch eine grüne Buchenhecke oder Hainbuchenhecke) benötigen. Der Rechner berücksichtigt die Pflanzabstände für jede Sorte und Ausführung!