Lieber eine andere Größe?
Special Price € 57,25 Regular Price € 999.999,00

Wintergrüne Ölweide Topf 150+ cm

Pflanzabstand
2 Pflanzen pro Meter
Mindestbestellmenge
min. 1 Pflanzen
Weitere Erklärung
Wählen Sie Ihren Mengenrabatt
1+
€ 57,25
Wählen
15+
€ 54,30
Wählen
Du sparst 5%
50+
€ 52,80
Wählen
Du sparst 7%
100+
€ 51,35
Wählen
Du sparst 10%
Weitere produktinformationen >
sofort verfügbar
- + Stück - + Meter
In den Warenkorb
  • Verfügbare Größen
  • Beschreibung
  • Eigenschaften
  • Einpflanzen
  • Pflegen
  • Kaufen
  • Bestellen

Beschreibung: Wintergrüne Ölweide Topf 150-175 cm

Mit Stacheln an jedem Zweig hält die Wintergrüne Ölweide Topf 150-175 cm Tiere und unerwünschte Gäste fern. Die Pflanze hat große, ledrige Blätter mit einer ovalen Form. Sie fügt sich gut in jeden Gartenstil ein. Die Hecke wächst im Durchschnitt 10 bis 25 Zentimeter pro Jahr und erreicht eine maximale Höhe von 3 Metern. Die Hecke hat jedoch eine offene Struktur und wird nie ganz dicht wachsen, sodass sie keine vollständige Privatsphäre und keinen Schutz bietet. Die Wintergrüne Ölweide ist einigermaßen winterhart und immergrün, mag aber keinen Schatten und verträgt keine Staunässe.

Die Wintergrüne Ölweide Topf 150-175 cm kommt gut mit salzhaltigem Boden zurecht, wodurch sie sich für Gärten in Küstengebieten eignet. Es wird empfohlen, die Wintergrüne Ölweide zwischen November und April zu pflanzen, außer in Frostperioden. Der Rückschnitt erfolgt am besten nach der Blüte, ideal an einem bewölkten Tag. Eine zusätzliche Düngung im Frühjahr sorgt für eine hohe und breite Hecke während der Blütezeit.

Vorteile
  • verträgt salzige Luft und starken Wind
  • dekorative weiße Blüte
Nachteile
  • verliert bei strengem Frost ihre Blätter
  • fühlt sich im Schatten nicht besonders wohl

Eigenschaften Wintergrüne Ölweide Topf 150+ cm

Pflanzabstand
2 Pflanzen pro Meter
Sichtschutz
blickdicht
Wachstum
durchschnittlich (20-40cm)
Pflege
durchschnittlich
Wachstum
Immergrün
Standort
Halbschatten, Sonne
Winterhart
immergrün

Immergrüne Ölweide pflanzen

Wenn Sie den Kauf der Immergrünen Ölweide planen, sollten Sie berücksichtigen, wann der beste Zeitpunkt für die Pflanzung der Heckenpflanze ist. Die Sträucher der Immergrünen Ölweide können am besten nach der Blütezeit, zwischen November und April, eingepflanzt werden. Achten Sie jedoch darauf, dass es (nachts) nicht friert, damit die Wurzeln nicht beschädigt werden und die Sträucher gut anwachsen können.

Standort

Am wohlsten fühlt sich die Immergrüne Ölweide an einem sonnigen Standort, wo sie den ganzen Tag lang Sonne bekommt. Von einem Platz im Schatten raten wir eher ab. Dort gedeiht die Heckenpflanze nicht gut. Salzige Seeluft und starker Wind können dem Strauch wenig anhaben, weswegen er auch für die Küstenregionen geeignet ist.

Boden

Wenn Sie den Standort für die Wintergrüne Ölweide planen, berücksichtigen Sie auch unbedingt die Gegebenheiten des Bodens an der entsprechenden Stelle. Wichtig ist, dass der Boden nicht zu feucht ist. Auch Staunässe verträgt der Elaeagnus ebbingei nicht. Tipp: Lockern Sie feste Böden gegebenenfalls mit Sand auf, um die Erde wasserdurchlässiger zu machen.

Pflanzabstand

Bevor Sie die Wintergrüne Ölweide kaufen, planen Sie gut, wie viele Sträucher Sie für Ihre Hecke in Ihrem Garten brauchen. Da die Wintergrüne Ölweide relativ breit wird, benötigen Sie für eine volle Hecke relativ wenige Pflanzen. Mit unserem praktischen Rechentool können Sie selbst ausrechnen, wie viele Sträucher Sie für Ihre Hecke benötigen.

Elaeagnus ebbingei pflegen

Es stimmt, die Wintergrüne Ölweide ist ein anspruchsloser, pflegeleichter Strauch, der sich vor allem durch Robustheit auszeichnet. Dennoch können Sie die Heckenpflanzen mit einer guten Pflege unterstützen, sodass sie in Ihrem Garten besonders gut gedeihen kann und gesund bleibt. Wenn Sie die folgenden Tipps beachten, wird Ihre Wintergrüne Ölweiden Hecke prächtig werden:

Schneiden

Die Immergrüne Ölweide wächst mit einer Wachstumsquote von etwa 30 cm pro Jahr relativ langsam und muss dementsprechend nur einmal jährlich geschnitten werden. Bei der Wahl des geeigneten Zeitpunkts haben Sie zeitlichen Spielraum: Am besten schneiden Sie die Immergrüne Ölweide direkt nach der Blütezeit im November. Schneiden Sie auf jeden Fall, bevor der Strauch im Februar wieder neu austreibt.

Düngen

Sie können die Immergrüne Ölweide in Ihrem Wachstum unterstützen, indem Sie zusätzlich noch Nährstoffe zufügen. Wir empfehlen eine Düngung einmal pro Jahr im Frühling. Das fördert das gesunde Wachstum der Pflanzen. Verwenden Sie dazu am besten ökologischen Bio-Dünger. Die können ihn beim Kauf Ihrer Wintergrünen Ölweide direkt in unserem Online-Shop mitbestellen.

Gießen

In Bezug auf zusätzliche Wassergabe ist die Wintergrüne Ölweide sehr genügsam. Der Strauch benötigt nicht viel: Gießen Sie die Sträucher aber in den ersten Wochen nach dem Einpflanzen, damit die Hecke gut anwächst. Auch ältere Sträucher benötigen im Frühling und an heißen Sommertagen viel Wasser. Gießen Sie die Erde rund um den Strauch ausgiebig.

Bei HeckenpflanzenTotal kaufen

Bestellen Sie Ihre Wintergrüne Ölweide Topf 150-175 cm direkt bei HeckenpflanzenTotal. Wir liefern Pflanzen aus unserer eigenen Gärtnerei. Genießen Sie eine hervorragende Qualität und attraktive Preise. Unser Kundenservice berät Sie gerne und hilft Ihnen, Ihre perfekte Pflanze zu finden.