Wie jeder lebender Organismus benötigt eine Pflanze Wasser, um leben und wachsen zu können. Zur Pflege Ihrer Hecke gehört also auch, dass Sie den Kirschlorbeer gießen. Unsere Experten geben Tipps, wann und wie Sie den Kirschlorbeer gießen sollten, damit die Pflanze gesund wachsen kann.

Eine Kirschlorbeerhecke bewässern

Nach dem Pflanzen eines Kirschlorbeers sollten Sie die Erde rund um die Hecke feucht halten. Gießen Sie den Kirschlorbeer wöchentlich. Wenn es über längere Zeit warm oder trocken ist, sollte der Kirschlorbeer öfter gegossen werden. Im Herbst reicht es dann, wenn Sie die Hecke einmal pro Monat gießen. Immergrüne Hecken, wie der Kirschlorbeer, müssen im Winter nicht gegossen werden. Sobald der Kirschlorbeer fest verwurzelt ist (nach circa einem Jahr), ist die Pflanze selbst dazu in der Lage, genügend Wasser über die Wurzeln auszunehmen. Wenn es besonders warm und trocken ist, sollten Sie den Kirschlorbeer zusätzlich gießen. Es tut der Pflanze gut, wenn sie täglich gegossen wird.

Wie man einen Kirschlorbeer gießen sollte

Wenn Sie einen Kirschlorbeer gießen, achten Sie darauf, dass Sie die Pflanze in der Nähe des Stamms bewässern. Die Blätter der Pflanze sollten aus zwei Gründen nicht nass werden: Zum einen können Sie verbrennen, wenn es sonnig ist. Zum anderen kann es zu Schimmelinfektionen kommen, wenn das Laub zu lange nass bleibt. Nur wenn es besonders warm ist, sollten Sie auch das Laub des Kirschlorbeers nass machen – aber nur dann, wenn die Pflanze im Schatten steht. Das dichte Blattwerk der Hecke wirkt wie ein Regenschirm. Das Wasser tropft an der Seite herab, sodass die Wurzeln trocken bleiben. Richten Sie daher den Wasserstrahl auf den Stamm der Hecke. Vor allem wenn der Boden besonders trocken ist, braucht die Erde Zeit, um das Wasser aufzusaugen. Wenn das Wasser zu schnell abläuft, graben Sie ein kleines Loch in der Nähe des Stamms. Das Wasser sammelt sich darin und wird langsam vom Boden aufgenommen.

Eine Kirschlorbeerhecke pflanzen

Bei HeckenpflanzenTotal finden Sie verschiede Kirschlorbeersorten. Erfahren Sie hier mehr zur Pflege der verschiedenen Sorten: