Der immergrüne Rhododendron ist ein wahrer Alleskönner. Dieser Strauch fühlt sich sowohl in der Sonne als auch im Schatten wohl. Er kann als Hecke gepflanzt werden, macht aber auch als einzelner Strauch eine gute Figur. Das immergrüne Blätterwerk wächst besonders dicht. Dazu trägt der Strauch im Frühling schöne, auffällige Blüten. Man kann den Rhododendron sogar im Schatten eines Baums pflanzen. Geben Sie der Pflanze dann jedoch genug Raum zum Wachsen. Schließlich kann ein Rhododendron bis zum zwei Meter im Umfang messen. Sollte der Strauch doch einmal zu groß werden, können Sie den Rhododendron schneiden.

Wann kann ich meinen Rhododendron schneiden?

Eigentlich muss der Rhododendron nicht geschnitten werden. Manchmal, wenn der Strauch zu groß wird oder kahle Stellen hat, kann ein Beschnitt trotzdem nötig sein. Wenn Sie einen Rhododendron schneiden möchten, machen Sie das am besten an einem bewölkten Tag. Dann verliert die Pflanze durch seine Schnittverletzungen weniger Wasser. Benutzen Sie zum Schneiden scharfes Werkzeug, damit die Pflanze weniger verletzt wird. Der Rhododendron sollte grundsätzlich am Ende der Blüte geschnitten werden. Als Reaktion auf den Beschnitt sprießen neue Knospen, die im folgenden Jahr in Blüte stehen werden. Wenn Sie den Rhododendron bereits vor der Blüte schneiden, müssen Sie ein Jahr lang auf die Blüte warten. Das wäre natürlich sehr schade!

Wann Rhododendron schneiden

Tipps zum Rhododendron schneiden

Wenn Ihr Rhododendron nicht mehr in Blüte kommt oder kahle Stellen hat, sollten Sie den Rhododendron schneiden. So sorgen Sie dafür, dass die Pflanze im nächsten Jahr wieder aufblüht oder die Löcher zuwachsen. So wird der Rhododendron geschnitten: Schneiden Sie einen Teil der Äste ab. Lassen Sie dabei aber mindestens den untersten Blätterkranz des Asts stehen. Schneiden Sie den Ast direkt oberhalb einer jungen Knospe oder eines jungen Zweigs ab. Hieraus kann der Rhododendron im nächsten Jahr wieder austreiben. Bei einem einzelnen Strauch wählen Sie einen flachen Seitenast. Bei einer Hecke schneiden Sie Äste ab, der senkrecht gewachsen ist. Für dickere Äste (dicker als 2 cm) benutzen Sie eine Astschere oder kleine Säge. Bei dünnen Ästen ist eine scharfe Heckenschere ausreichend.

Unsere Rhododendron-Sorten

Gefällt Ihnen der Rhododendron auch so gut? In unserem Sortiment finden Sie verschiedene Sorten, wie zum Beispiel der Rhododendron Catawbiense Boursalt, der Rhododendron Catawbiense Grandiflorum und der Rhododendron Roseum. Jede Pflanze ziehen wir in unserer Gärtnerei mit viel Liebe und Aufmerksamkeit. Schauen Sie sich hier unsere verschiedenen Sorten an: