Die Buchenhecke ist eine Hecke, die in deutschen Gärten oft zu finden ist. Er gibt genügend Gründe für die Beliebtheit dieser Heckenpflanze: Die Buchenhecke kann unter anderem das ganze Jahr über gepflanzt werden und ist im Vergleich zu anderen Heckenpflanzen relativ günstig. Außerdem ist eine Buchenhecke recht pflegeleicht, behält auch im Winter seine Blätter und wächst so ziemlich überall. Genügend Gründe also, sich für eine Buchenhecke zu entscheiden. Wir unterschieden drei verschiedene Sorten: die Hainbuche (Carpinus Betulus), die Grüne Buche (Fagus Sylvatica) und die Rotbuche (Fagus Sylvatica Atropunicea). Heute möchten wir Ihnen Tipps geben, worauf Sie beim Kauf einer Rotbuche achten sollten und wie Sie eine Rotbuchenhecke pflanzen.

Die Rotbuchenhecke

In vielen heimischen Gärten finden wir eine Buchenhecke mit grünem Blatt. In den meisten Fällen ist die Wahl zwischen Grüner Buche und Rotbuche vor allem Geschmackssache. Doch es gibt noch einen weiteren Grund für die Beliebtheit der Grünen Buche. Die Grüne Buche ist nämlich günstiger als ihr roter Bruder. Der Preisunterschied liegt daran, dass die Grüne Buche jedes Jahr Samenkörner bildet und deswegen in Massen gezüchtet werden kann. Die Rotbuche produziert nur unregelmäßig Samenkörner. Manchmal müssen wir Züchter drei bis vier Jahr warten, bis wir neue Rotbuche aussäen können.Worauf Sie beim Kauf einer Rotbuchenhecke achten sollten Beim Kauf einer Rotbuchenhecke sollten Sie vorab gut recherchieren, von welcher Baumschule die Pflanzen stammen. Es gibt nämlich unterschiedliche Züchtungsmethoden. Manchen Gärtner geht es vor allem um Quantität. Sie setzten die Rotbuchen so dicht wie möglich nebeneinander. Die schadet dem Wachstum und der Gesundheit der Rotbuche. Gärtnereien, denen die Qualität der Pflanzen am Herzen liegt, pflanzen weniger Rotbuchen nebeneinander an. Dann bekommen auch die unteren Äste und Zweige der Pflanze genügend Sonnenlicht. Die Pflanze wird zu einem stattlichen Strauch heranwachsen. Wir finden es wichtig, dass Sie mit der Qualität Ihrer Pflanzen rundum zufrieden sind. Daher geben wir unseren Rotbuchen besonders viel Platz zum Wachsen. So garantieren wir, dass Ihre Hecke schön dicht und voll wird.

Eine Rotbuchenhecke pflanzen

Bei HeckenpflanzenTotal können Sie Rotbuchen mit Wurzelballen oder als Fertighecke bestellen. Fertigheckenelemente können das ganze Jahr über gepflanzt werden (außer bei Frost). Wenn Sie sich für die Variante mit Wurzelballen entscheiden, pflanzen Sie die Rotbuchenhecke am besten zwischen Oktober und April in frostfreiem Boden. Heben Sie ein oder mehrere große Löcher aus und setzten Sie die Pflanzen hinein. Das Netz, das den Wurzelballen umgibt, pflanzen Sie einfach mit ein. Es besteht aus biologisch abbaubarem Material und zersetzt sich mit der Zeit selbst. Das Netzt sorgt dafür, dass die Rotbuche auch nach dem Pflanzen genügend Wasser festhalten kann. Geben Sie etwas Kompost hinzu und füllen Sie das Loch wieder auf. Nach dem Pflanzen benötigt die Rotbuchenhecke viel Wasser. Halten Sie die Erde daher feucht!

Eine Rotbuchenhecke kaufen

Uns ist die Qualität unserer Pflanzen sehr wichtig. Daher bekommen unsere Rotbuchen besonders viel Platz zum Wachsen und Zuwendung. Schauen Sie sich hier unsere Rotbuche an: