Raupen im Buchsbaum ist heutzutage ein großes Problem. Die Buchsbaumzünsler fressen den befallenen Buchsbaum komplett kahl. Wenn man sie ungestört lässt, kann sich die Pflanze nicht regenerieren und stirbt nach einiger Zeit ganz ab. Unsere Gärtner geben Tipps, was Sie gegen Raupen im Buxus tun können.

Woher stammen die Raupen im Buchsbaum?

Der Buchsbaumzünsler befällt hauptsächlich Buxus. Der ausgewachsene Buchsbaumzünsler-Falter legt seine Eier hauptsächlich im Buchsbaum. Aus diesen Eiern schlüpfen die gefürchteten Buchsbaumzünsler- Raupen. Die Raupe sind so gefräßig, dass sie erst die Blätter und anschließend auch die Rinde der Pflanze komplett vertilgen. Man geht davon aus, dass der Buchsbaumzünsler aus Ostasien auf importierten Pflanzen nach Europa gekommen ist. Da sich der Falter mehrmals pro Jahr fortpflanzt, haben befallene Buchsbäume keine Zeit, sich vom Fraß der Raupen zu erholen. Wenn wir einen befallenen Buchsbaum nicht frühzeitig helfen, stirbt die Pflanze ab.

Den Buchsbaum vor Befall schützen

Da der Buchsbaum eine sehr beliebte Heckenpflanze ist, ist es leider fast unmöglich, den eigenen Buchsbaum vor Befall zu schützen. Vor allem in Nachbarschaften mit vielen Buchsbaumhecken ist die Wahrscheinlichkeit eines Buchsbaumzünslerbefalls sehr groß. Als einzige (effektive) Präventionsmaßnahme gegen den Buchsbaumzünsler empfehlen wir, den Buchsbaum in einer biodiversen Umgebung zu pflanzen. Das heißt, dass Sie den Buchsbaum inmitten vieler anderer Pflanzen setzen. Die benachbarten Pflanzen ziehen verschiedene nützliche Tiere an, die die Raupen fressen und so eine Plage vermeiden können.

Was tun bei Raupen im Buchsbaum?

Wenn Sie einen Buchsbaum im Garten haben, sollten Sie diesen regelmäßig auf Raupen kontrollieren. Biegen Sie die Äste auseinander und kontrollieren Sie auch die inneren Äste. Oft befallen die Raupen erst den mittleren Teil des Buxus. Überprüfen Sie die Pflanze auf kahle, braune Stellen, Eier und Raupen. Die haarigen Raupen sind ca. 5 cm lang und giftgrün mit schwarzen Punkten. Sollten Sie Eier oder Raupen finden, entfernen Sie diese sofort. Wenn Sie Raupen und Eier früh und regelmäßig entfernen, kann ein kompletter Befall verhindert werden. Vom Einsatz chemische Schädlingsbekämpfer raten wir ab. Diese Mittel sind nicht nur für die Raupe, sondern auch für andere nützliche Tiere giftig. Vor allem Bienen und Hummeln, die in unserem Ökosystem eine wichtige Rolle spielen, können durch diese Mittel sterben. Statt chemische Mittel zu verwenden, ist es langfristig gesehen besser, den befallenen Buchsbaum zu ersetzen. Die Chancen sind hoch, dass die Raupen im nächsten Jahr wieder zurückkommen. Wir raten daher dazu, den befallenen Buchsbaum durch eine andere Pflanze zu ersetzen. Die Japanische Stechpalme (Ilex Crenata) sieht dem Buxus sehr ähnlich und ist gegen den Buchsbaumzünsler resistent. Auch die Eibe ist eine gute Alternative zum Buchsbaum.

Buchsbaumzünsler-resistente Alternativen

Diese Pflanzen sind eine gute Alternative zum Buchsbaum. Erfahren Sie hier mehr: