Prunus ist die lateinische Bezeichnung für den Kirschlorbeer. Es ist eine beliebte Heckenpflanze, da der immergrüne Kirschlorbeer auch im Winter ein dichtes Blätterwerk hat. Bei HeckenpflanzenTotal finden Sie eine große Auswahl verschiedener Prunussorten: Portugiesischer Kirschlorbeer, Kirschlorbeer Rotundifolia, Kirschlorbeer Caucasica, Kirschlorbeer Etna, Kirschlorbeer Novita, Kirschlorbeer Herbergii, Kirschlorbeer Genolia oder Kirschlorbeer Otto Luyken. Jeder Sorte hat eine eigene Blattfarbe und -größe. Daher ist für jeden Geschmack etwas dabei. Alle Sorten sind relativ pflegeleicht und trotzen auch niedrigen Temperaturen. Außerdem wächst der Kirschlorbeer vergleichsweise schnell. 40 bis 50 Zentimeter pro Jahr sind beim Prunus normal. Daher bekommen wir häufiger die Frage, wann und wir oft man einen Prunus schneiden sollte.

Prunus schneiden

Wann darf ich meinen Prunus schneiden?

Eine besondere Eigenschaft des Prunus ist, dass er schnell wächst. Der Kirschlorbeer kann bis zu 4 Meter hoch werden, ohne seine Form zu verlieren. Außerdem kann die Pflanze auch sehr breit werden. Eine Ausnahme ist der Portugiesischer Kirschlorbeer, der nicht ganz so schnell wächst. Anders als die meisten anderen Heckenpflanzen sollte man Kirschlorbeer nur einmal pro Jahr schneiden. Schneiden Sie den Prunus vor der Sommersonnenwende, dem längsten Tag des Jahres. Für eine dichte Hecke darf der Kirschlorbeer zwei Mal im Jahr geschnitten werden. Wenn nötig, können Sie den Kirschlorbeer auch noch einmal im September schneiden. Das ist aber kein Muss.

Tipps zum Schneiden des Kirschlorbeers

Gerne geben wir Ihnen noch ein paar Tipps, wie Sie Ihren Prunus schneiden können. Schneiden Sie die Seiten der Hecke etwas schräg an. Der untere Teil der Hecke sollte etwa zehn Zentimeter breiter sein als der obere Teil. Dann bekommen auch die unteren Blätter genügend Licht zum Wachsen. Sollten Sie den Prunus etwas zu weit zurückgeschnitten haben, ist das kein Beinbruch. Auch wenn der Prunus komplett kahl geschnitten wurde, wird er neu austreiben. Auch bezüglich des Schneidewerkzeugs haben wir noch einen Tipp: Wegen seiner großen Blätter benutzen Sie am besten eine Rosenschere. Mit der Rosenschere können Sie besonders genau arbeiten und fügen Sie der Pflanze weniger Schnittwunden zu. Schneiden Sie den Zweig direkt oberhalb eines Blatts oder jungen Triebs ab. Wir empfehlen, etwa die Zweige des Prunus um ein etwas ein Drittel zu kürzen. Das regt das Wachstum neuer Triebe an. Die Hecke wird dann nicht nur besonders dicht, sondern wächst auch in die Höhe. Prunus schneiden Sie am besten an einem bewölkten Tag. So schützen Sie die Pflanze vor Austrocknung und Sonnenbrand. Ihr Kirschlorbeer wird es Ihnen danken. Sie möchten mehr zu den verschiedenen Prunus-Sorten erfahren? Schauen Sie sich hier unser Sortiment an: