Der Liguster ist bei vielen Gartenbesitzern beliebt. Schließlich bietet das dichte Laub bietet das ganze Jahr über Sichtschutz. „Wirklich das ganze Jahr?“ fragen Sie sich. „Ich hab da aber mal was anderes gehört… .“ Viele Gartenbesitzer haben Zweifel, ob der Liguster immergrün ist oder ob er im Winter nicht doch seine Blätter verliert. Lassen Sie uns die Gartenmythe aufklären.

Was bedeutet immergrün eigentlich?

Die einfache Erklärung lautet: Immergrüne Pflanzen sind immer grün. Das bedeutet, dass sie das ganze Jahr über – unabhängig vom Wetter – Laub tragen. Immergrüne Pflanzen behalten ihre Blätter meist mehrere Jahre. Wie bei unseren Haaren fallen einige Blätter ab und werden durch neue ersetzt. Immergrüne Pflanzen verlieren nie alle Blätter auf einmal. Die Ausdrücke immergrün und wintergrün werden umgangssprachlich als Synonyme verwendet. Das ist so jedoch nicht ganz korrekt. Wintergrüne Pflanzen sind zwar im Winter grün, verlieren aber später im Jahr alle Blätter. So schwer ist der Unterschied doch gar nicht, oder?

Gartenirrtümer aufgeklärt: Ist der Liguster immergrün?

Unter Hobbygärtnern wird die Frage, ob der Liguster immergrün ist, oft heiß diskutiert. Normalerweise bleibt der Liguster das ganze Jahr über grün. Nur in besonders strengen Wintern kann es sein, dass der Liguster sein Laub abwirft. Das ist eine natürliche Reaktion auf die Kälte und kein Grund zur Sorge. Im Frühling wachsen die Blätter wieder vollständig nach. Beim Liguster ist der Laubabwurf also abhängig von den jeweiligen Wetterbedingungen. Wir Gärtner bezeichnen den Liguster daher als halbimmergrüne Heckenpflanze.

Die verschiedenen Ligustersorten reagieren übrigens unterschiedlich auf Kälte. Der Ovalblättrige Liguster (Ligustrum Ovalifolium) und der Gewöhnliche Liguster (Ligustrum vulgare Atrovirens) werfen in strengen Wintern alle Blätter ab. Der Goldliguster (Ligustrum Ovalifolium Aureum) hingegen verliert nur einige seiner Blätter, wenn es besonders kalt ist. Anders als seine Brüder wird ein Goldliguster jedoch nicht komplett kahl. Man kann den Goldliguster übrigens kinderleicht von den anderen Sorten unterscheiden: Die grünen Blätter haben einen goldgelben Rand. Daher ist eine Goldligusterhecke auch ein toller Blickfang im Garten!

Unsere Liguster

Bei HeckenpflanzenTotal finden Sie Liguster bei den laubabwerfenden Pflanzen. Wir können schließlich nicht garantieren, dass der Liguster nicht doch seine Blätter verliert. Das hängt davon ab, wie kalt es bei Ihnen im Winter werden kann. Wir überlassen die Entscheidung, ob der Liguster immergrün ist, daher Ihnen.