Vielleicht sind Sie gerade in einem Neubau eingezogen oder möchten Ihren Garten neu gestalten? Es macht natürlich sehr viel Spaß, seine eigenen Ideen und Wünsche im neuen Garten umzusetzen. Allerdings sollten Sie einige Dinge beachten, wenn Sie Ihre Gartengestaltung planen. Schließlich hat jeder Garten einen anderen Grundriss.

Anleitung: Gartengestaltung planen

Wenn Sie Ihren Garten selbst gestalten, können Sie vollkommen selbst entscheiden, wo Sie was in Ihrem Garten platzieren. Die Auswahl an Pflanzen, Gartenmöbeln und Materialien ist unglaublich groß. Aber genau das kann einem manchmal großes Kopfzerbrechen bereiten. Deswegen geben wir heute Tipps, wie Sie die Gartengestaltung planen können.

1. Grundriss

Der erste Schritt, wenn Sie Ihre Gartengestaltung planen, ist der Grundriss. Achten Sie beim Grundriss darauf, dass alle Längen und Winkeln so genau wie möglich einzuzeichnen. Das erspart Ihnen später böse Überraschungen. So bekommen Sie eine genaue Vorstellung von den Dimensionen Ihres Gartens. Den Grundriss können Sie eventuell einscannen und digital bearbeiten. Sie können verschiedene Versionen Ihres neuen Gartens erstellen. Später können Sie entscheiden, welche Version Ihr Favorit ist.

2. Gartenelemente

Erstellen Sie eine Liste mit allen Elementen, die Sie sich in Ihrem neuen Garten wünschen. So eine Wunschliste kann schnell zu lang werden. Schauen Sie sich die Liste noch einmal an. Auf welche Dinge können Sie verzichten? Welche Dinge werden Sie wahrscheinlich selten oder besonders häufig benutzen? Streichen Sie so lange Elemente durch, bis nur noch die Dinge auf der Liste stehen, die in Ihrem Garten unverzichtbar sind. Denken Sie auch darüber nach, welchem Zweck Ihr Garten erfüllen soll. Sie liegen gerne mit einem guten Buch in der Sonne? Dann darf ein Liegestuhl in Ihrem Garten nicht fehlen. Wenn Sie gerne im Sommer mit Freunden grillen, dann ist ein großer Esstisch und Grill der Mittelpunkt Ihres Gartens.

3. Materialien

Bei der Planung Ihrer Gartengestaltung sollten Sie auch darüber nachdenken, welche Materialien Sie verwenden wollen. Weniger ist hierbei mehr: Beschränken Sie sich auf ein paar Materialien, die gut zusammenpassen. Durch die Wiederholung dieser Materialien in Ihrer Gartengestaltung bringen Sie Ruhe in Ihren Garten. Der Mittelpunkt Ihres Gartens wird ein kleines Holzhaus? Dann passen Stühle in der gleichen Holzart besonders gut. Die verwendeten Materialien bestimmen auch den Stil Ihres Gartens. Sie wünschen sich einen Garten mit mediterranem Flair? Verwenden Sie dann vor allem hellgelbe Steinsorten. Diese strahlen Sommer und Sonne aus.

4. Pflanzen

Jetzt wird es Zeit, über die Bepflanzung Ihres Gartens nachzudenken. Möchten Sie lieber Pflanzen in Beeten oder in Töpfen? Oder eine Kombination aus beidem? Welche Pflanzen passen zum Stil Ihres Gartens? In welches Beet oder in welchen Top soll welche Pflanze stehen? Denken Sie daran, dass Pflanzen nicht immer auf dem Boden stehen müssen. Auch Pflanzkästen an den Wänden können echte Hingucker sein. Ein Efeu versteckt eine langweilige Mauer hinter einem grünen Vorhang.

Hecken in der Gartengestaltung miteinplanen

Wenn Sie Ihre Gartengestaltung planen, vergessen Sie auch die Abgrenzung zu umliegenden Gärten nicht. Nicht jeder mag es, wenn die Nachbarn sehen könne, was man auf dem Grill hat. Die schönste Abgrenzung ist natürlich eine Hecke. Sie ist nicht nur ein schöner Sichtschutz, sondern spendet außerdem noch Schatten und schützt vor Wind. Wenn Sie eine Hecke als Abgrenzung planen, sollten Sie eine immergrüne Heckenpflanze wählen. Diese behalten ihr Laub auch im Winter und bietet das ganze Jahr über Sichtschutz. Der Taxus Baccata lässt sich leicht schneiden und wächst besonders dicht. Der Portugiesische Kirschlorbeer (Prunus lusitanica Angustifolia) gehört zu den schnellwachsenden Heckenpflanzen. Innerhalb kurzer Zeit hat er die gewünschte Höhe erreicht. Wenn Sie einen besonderen Eyecatcher suchen, ist der Goldlorbeer (Liguster Ovalifolium Aurum) eine gute Wahl. Seine grünen Blätter haben einen gelben Rand. Eine Goldlorbeerhecke bringt extra Farbe in Ihren Garten.

Unsere Empfehlungen für Ihre Gartengestaltung

Diese Heckenpflanzen sind wahre Allrounder. Erfahren Sie mehr zu den einzelnen Pflanzen: