Täglich frisch geerntet Sichere Bezahlung Telefoon0211-93670267

Kürzlich hinzugefügte Artikel ×

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Haselnussstrauch

Haselnussstrauch

Haselnussstrauch – Corylus Avellana

Die Hasel ist ein sehr bekannter Strauch, den wir sofort an seinen Früchte – die Haselnüße – erkennen. Eichhörnchen, Spechte und Klieber ernähren sich mit diesen Nüßen. 

Es stehen keine Artikel entsprechend der Auswahl bereit.

Die Hasel

Die Hasel ist ein schöner, großer Strauch und verleiht den Garten eine freundliche, ländliche Ausstrahlung. Die Hasel trägt große, weiche Blätter. Im Frühjahr produziert der Haselstrauch lange, hängende Kätzchen die später ausblühen. Ein Haselstrauch darf in einem ländlichen Garten nicht fehlen.


HASEL ALS Wünschelrute

Eine gabelförmige Haselrute wurde vor allem in früheren Zeiten als Wünschelrute verwendet. Man benutzte eine Wünschelrute um Wasserquellen zu finden. Die Energie der untererdischen Wasserströmungen sollte man in der Wünschelrute spüren können.


Haselnussträuche und -Büsche

Die Hasel lässt sich prima als Strauchpflanze einsetzen, genau wie auch die Felsenbirne und Kornelkirsche. Haselsträuche sieht man deswegen immer wieder an Waldränder. Die Zweigen der Pflanze sind sehr biegsam. Das Holz ist vielseitig verwendbar, z.B. als Brennholz.

Die Hasel wächst ziemlich schnell und sie sollten den Strauch regelmäßig scheiden. Sie können die Hasel weit zurückschneiden, denn sie wird wieder als breiter Strauch auswachsen.


Namensgebung Hasel

Der lateinische Name der Hasel ist Corylus avellana. „Corylus“ ist abgeleitet vom griechischen „Korys“, bedeutet Helm und bezieht sich auf die Früchthülse. „Avellana“ wurde aus den Namen zwei italienischer Regionen gebildet, nämlich Abellana und Avellino (in der Nähe von Neapel). In diesen Regionen wurden viele Hasel angebaut.

Kontakt
Kontakt
Wir werden uns so bald wie möglich an Ihre Fragen zu beantworten! Sie erreichen uns auch unter: 0211-93670267.
* Pflichtfelder